Backe, backe Ehemann

Zutat: No-longer-Single-Liste

Nicki ist 32 Jahre alt, Single und arbeitet in einer Werbeagentur. Der Job macht ihr Spaß, und eigentlich ist sie mit ihrem Leben ganz zufrieden, aber sie will nicht mehr alleine sein. Nicki möchte endlich heiraten und eine Familie gründen. Doch wie den Richtigen finden? Vom Singleurlaub über Speeddating bis hin zur Suche im Internet – abgesehen von ein paar lockeren Affären – blieben ihre Bemühungen bisher erfolglos. Sie beschließt, ihr Glück selbst in die Hand zu nehmen und die Suche nach einem Partner systematisch anzugehen. So kommt Nicki auf die Idee, eine „No-longer-Single-Liste“ zu erstellen, deren Punkte sie Schritt für Schritt abarbeitet, um auf diesem Weg ihren Traum zu verwirklichen. Dabei gerät sie in neue Situationen, von denen sie in einzelnen Anekdoten berichtet. Sie lernt, sich selbst zu akzeptieren, Geduld und Durchhaltevermögen zu entwickeln – bis schließlich Mr. Right auftaucht ...
„Backe, backe Ehemann" ist ein heiterer, kurzweiliger Roman, in dem sich ein Ratgeber versteckt. Es werden keine Ratschläge per se erteilt, es gibt kein richtig oder falsch, das Buch möchte unterhalten und dazu anregen, mit offenen Augen durch den Alltag zu gehen, um so Neues zu erfahren und sich von Gewohntem zu verabschieden.

Wer ist schon gerne Single?  –  Nicki Neumann jedenfalls nicht. Und über 20 Millionen andere  Menschen im deutschsprachigen Raum auch nicht. Singlewebsites und das Geschäft mit der Einsamkeit boomen, die Sehnsucht nach  glücklichen Partnerschaften ist allgegenwärtig. Warum also nicht sich selbst helfen und das eigene Schicksal bestimmten! Zum Beispiel mit der „No-longer-Single-Liste“ aus „Backe, backe Ehemann“.