Xintiandi in Schanghai

Xintiandi ist die künstliche Altstadt Schanghais und ein Anziehungspunkt für alle Touristen und Ausländer.

Schanghai

Allein unter Chinesen. Naja, das war ich nicht immer, denn in Schanghai leben etwa 21 000 Deutsche, und ich habe in den letzten sechs Jahren gleich gesinnte, liebe Freunde gefunden – aller Nationalitäten.

Auch wenn die Stadt manchmal zu voll, die Luft zu schlecht, der Lärm unerträglich und der Geruch aus den zahlreichen Straßenküchen an manchen Tagen wirklich doch sehr gewöhnungsbedürftig war, bedeutete Schanghai in den vergangenen Jahren doch eine schier unerschöpfliche Quelle der Inspiration für mich. Allen Menschen, die offen sind für Abenteuer und tägliche Herausforderungen annehmen, steht hier die Welt offen. Alles ist möglich.  

Man stelle sich 23 Millionen Einwohner vor - in einem Stadtgebiet, nicht in China -, von denen jeder einzelne eine Geschichte zu erzählen hat. Und dann stelle man sich vor, diese Geschichten sind miteinander verknüpft. Mehrmals. Kreuz und quer. Daraus ergibt sich ein unendliches Potenzial für Kreativität und Ideen. 

Schanghai ist eine Stadt, die ihren Bewohnern alles abverlangt, sie ständig prüft und fordert. Es ist nicht einfach, aber schafft man es, gibt einem Schanghai alles.